• Garantiert frische Akkus
  • Kostenloser Versand ab 50 € deutschlandweit
  • Schnelle Lieferung (24h)

Akku Infos

Bei GRS finden Sie eine große Auswahl an Akkus für alle gängigen Notebooks. Wir liefern Ihnen nur hochqualitative Notebook-Akkus, weil wir wissen, dass unsere Kunden von uns die bestmögliche Qualität erwarten. Deshalb verzichten wir auf Billig-Akkus, die überhitzen und dadurch in Brand geraten oder sogar explodieren können. Außerdem werden unsere Notebook-Akkus bei optimalen Bedingungen gelagert, damit Sie immer eine einwandfreie Ware erhalten. Bei  GRS erhalten Sie immer frische Akkus, die nicht älter als drei monate seit Herstellung sind.

Nachdem der Akku bei Ihnen eingetroffen ist, hängt es allerdings von Ihnen ab, ob Sie Ihren Notebook-Akku nur wenige Monate oder mehrere Jahre nutzen können. Deshalb geben wir Ihnen an dieser Stelle wichtige Informationen und Pflegetipps für Ihren Notebook-Akku, damit Sie möglichst lange Freude daran haben.

Verwenden Sie Ihren Notebook-Akku nur bestimmungsgemäß

Für eine lange Lebensdauer ihres Notebook-Akkus sollten sie diesen nur bestimmungsgemäß verwenden, d. h. ausschließlich als Energiespeicher für Ihren Notebook.

Wenn Sie Ihren Notebook-Akkus nur bestimmungsgemäß verwenden, haben Sie schon einiges für eine lange Lebensdauer getan. Aber Sie können noch mehr tun:

1. Achten Sie beim Kauf darauf, dass Sie frische Akkus erhalten. Akkus, die schon mehrere Monate beim Händler auf Lager gelegen haben, können nicht mehr ihre volle Leistungsfähigkeit entfalten. Bei  GRS erhalten Sie immer frische Akkus, da wir regelmäßig neue Akkus kaufen und sie nicht unnötig lange lagern.

2. Direkt nach dem Kauf sollten Sie den Akku vollladen. Benutzen Sie das Notebook dann solange, bis es von selbst in den Standby-Modus schaltet. Erst danach sollten Sie den Akku wieder aufladen. Wiederholen Sie diesen Vorgang 3-4 Mal. Nach diesem "Training" verfügt Ihr Akku dann über die volle Leistungsfähigkeit.

3. Wenn Sie Ihren Notebook-Akku nicht oder nur selten nutzen, weil Sie das Notebook hauptsächlich als Ersatz für einen Arbeitsplatzrechner benutzen, bauen Sie den Akku aus, bis Sie ihn wieder brauchen. Damit schonen Sie Ihren Akku. Der Akku sollte vor dem Entnehmen eine Ladekapazität von 60-70 % haben. Da der Akku sich mit der Zeit von selbst entlädt, sollten Sie ihn zumindest alle 2-3 Monate wieder in Ihr Notebook einbauen. Falls Ihr Akku über mehrere Monate hinweg nicht aufgeladen wurde, kommt es zu einer sogenannte Tiefentladung. Das bedeutet, dass Ihr Notebook-Akku nicht mehr aufgeladen werden kann und er somit unwiederbringlich zerstört ist.

4. Wenn Sie Ihr Notebook regelmäßig mit Akku nutzen, sollten Sie den Akku alle 2-3 Wochen komplett entladen. Arbeiten Sie einfach mit Ihrem Notebook so lange, bis es von selbst in den Standby-Modus schaltet und laden Sie erst dann den Akku wieder auf.

5. Wenn die Leistung Ihres Akkus nach 1-2 Jahren trotz sorgfältiger Pflege nachlässt, sollten Sie ihn 2-3 Mal hintereinander entladen und wieder neu laden. Damit frischen Sie ihn wieder etwas auf. Die ursprüngliche Leistung können Sie aber auch damit nur zu einem Teil wiederherstellen.

6. Akkus haben keine unbegrenzte Lebenszeit. Wenn Sie nach 3-4 Jahren merken, dass die Leistung nur noch 50 % der ursprünglichen Laufzeit beträgt, sollten Sie Ihren Notebook-Akku fachgerecht entsorgen und sich einen neuen Akku kaufen. GRS  steht Ihnen sowohl bei der Entsorgung als auch beim Neukauf als Partner zur Verfügung. Sprechen Sie uns einfach darauf an.


Vermeiden Sie vor allem folgendes::

- Kontakt mit offenem Feuer

Dies könnte zu einer Explosion führen, bei der nicht nur ihr Notebook-Akku zerstört würde, sondern auch Sie selbst körperliche Schäden davontragen können.

- Nehmen Sie den Notebook-Akku nicht auseinander

Beim Öffnen des Akkus kann Alkali oder eine andere elektrolytische Substanz austreten. Dadurch kann ihr Akku unbrauchbar werden.

- Vermeiden Sie einen Kurzschluss des Notebook-Akkus

Wenn Sie die beiden Kontakte Ihres Notebook-Akkus durch einen metallischen Gegenstand miteinander verbinden, kann ein Kurzschluss entstehen, der nicht nur ihren Akku zerstört, sondern auch zu Verletzungen führen kann.

- Vermeiden Sie Beschädigungen des Notebook-Akkus

Schlagen Sie nicht mit einem Hammer oder einem anderen Gegenstand auf Ihren Notebook-Akku. Treiben Sie keine Nägel oder andere spitze Gegenstände in den Akku.

- Vermeiden Sie sehr hohe oder sehr niedrige Temperaturen

Vermeiden Sie, dass Ihr Notebook-Akku über längere Zeit sehr hohen oder sehr niedrigen Temperaturen ausgesetzt ist. Die Umgebungstemperatur sollte zwischen 5 und 35° Celsius liegen. Um zu hohe Temperaturen zu vermeiden, die Ihre Notebook-Akku irreparabel beschädigen können, sollten Sie diesen nicht der direkten Sonne aussetzen und auch nicht längere Zeit im Auto lagern, wenn Sie mit hohen Temperaturen rechnen müssen.

- Notebook-Akku nicht fallen lassen

Lassen Sie Ihren Notebook-Akku nicht fallen und werfen Sie auch nicht damit.

Zuletzt angesehen